Wirtschaft / Aktuelle Bauvorhaben


 
   Startseite
   Stadtverwaltung
   Stadtrat
   Visitenkarte
   Wirtschaft
   Wohnen
   Tourismus
   Schulen u. Soziales
   Kultur u. Sport
   Impressum
  
 
  Untermenu
  Wirtschaft
 
  Leitbild der Stadt
  Standortfaktoren
  Geschichtliches
  Kontaktadressen
  Strumpfstadt
  Akt. Bauvorhaben
  
  
 
 
Aktuelle Bauvorhaben

                   

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

EFRE – Vorhabensnummer: 2011 2093


Operationelles Programm des Freistaates Sachsen für den EFRE in der Förderperiode 2007 bis 2013 - Vorhaben 5.2 - Revitalisierung von Industriebrachen und Konversionsflächen; Zuwendung des Freistaates Sachsen nach der VwV Stadtentwicklung 2007 bis 2013 vom 20. Mai 2008

„Projekt "Abbruch und Revitalisierung der Brache der alten Färberei Töpfer, Waldenburger Straße 25, Fl.-Nr. 23/2 und 23/3
Gemarkung Oberlungwitz“

Zuwendungsbescheid vom 03.September 2012

Realisierungszeitraum: Juni bis Oktober 2013

Gesamtkosten der Maßnahme: ca. 160.000,00 €

Zuwendung: 75 %

Das betreffende Grundstück Waldenburger Straße 25 in Oberlungwitz befindet sich im Westen der Ortslage, ca. 20m nördlich des Lungwitzbaches unmittelbar am Kreuzungsbereich der Bundesstraßen B173 / B180.
Das Grundstück ist im Bereich der vorhandenen Bebauung eben und steigt nördlich davon steil an, so dass die rückwärtigen Umfassungswände der abzubrechenden Bausubstanz teilweise in den Hang einbinden.
Der Beginn der gewerblichen Nutzung geht auf die Errichtung einer Brauerei zurück. Später erfolgte der Umbau und die Umnutzung des Standortes zur Färberei. Die Bausubstanz diente zuletzt bis 1990 als Stofflager. Seitdem steht der Gebäudekomplex weitgehend leer und wurde im Jahr 2013 durch die Stadt Oberlungwitz erworben zum Zweck der Revitalisierung der Brache.
Die abzubrechende Bausubstanz war in einem ruinösen Zustand. Die Dacheindeckung und die Geschosszwischendecken im inneren waren zu großen Teilen bereits eingebrochen.
Begonnen wurde der oberirdische Rückbau mit der Beräumung und Entkernung der Bausubstanz.
Unter Einsatz von geeigneter Technik erfolgte der selektive Rückbau der Dachkonstruktion sowie der maschinelle Abbruch der mineralischen Bausubstanz.
Nach Freigabe der Rückbaubereiche erfolgten die Erdarbeiten zur Modellierung und zum Herrichten der Geländeoberfläche. Abschließend wird der Hangbereich mit Buschwerk begrünt und befestigt.







                   

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

EFRE – Vorhabensnummer: 2009 2670


Operationelles Programm des Freistaates Sachsen für den EFRE in der Förderperiode 2007 bis 2013 – Vorhaben 5.2 – Revitalisierung von Industriebrachen und Konversionsflächen; Zuwendung des Freistaates Sachsen nach der VwV Stadtentwicklung 2007 bis 2013 vom 20.05.2008

„Abriss Wohn- und Geschäftsgebäude Hofer Straße 140 in 09353 Oberlungwitz, Flurstück Nr. 439 Gemarkung Oberlungwitz“

Zuwendungsbescheid vom 17. Mai 2010
Az: (37) 52 – 2521.30/4/77

Realisierungszeitraum: 04.06. bis 31.10.2010

Gesamtkosten: ca. 60.000,00 €

Zuwendung: 75 %

Das Gebäude steht an der Bundesstraße Chemnitz – Zwickau, am Abzweig in Richtung Autobahn Wüstenbrand und ist bezüglich des Fahrzeuglärms erheblich belastet. Da eine Neuvermietung der Wohnungen bei dem vorhandenen Zustand des Gebäudes und auch eine Vermietung der im Erdgeschoss vorhandenen Gewerberäume, ehemalige Gaststätte und Fleischereigeschäft, selbst bei einer sehr umfangreich zu tätigenden vollständigen Sanierung des Hauses nicht zu realisieren ist, soll das Gebäude abgebrochen werden.

Für das Grundstück ist zunächst keine Neubebauung vorgesehen. Das Gelände muss als Freifläche hergerichtet werden, eine öffentliche Nutzung dieser ist nicht geplant, da an dieser Stelle nicht notwendig und sinnvoll.





                   

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

EFRE – Vorhabensnummer: 2009 2669


Operationelles Programm des Freistaates Sachsen für den EFRE in der Förderperiode 2007 bis 2013 – Vorhaben 5.2 – Revitalisierung von Industriebrachen und Konversionsflächen; Zuwendung des Freistaates Sachsen nach der VwV Stadtentwicklung 2007 bis 2013 vom 20.05.2008

„Abriss Wohn- und Geschäftsgebäude Hofer Straße 1 in 09353 Oberlungwitz, Flurstück Nr. 24 Gemarkung Oberlungwitz“

Zuwendungsbescheid vom 16. August 2010
Realisierungszeitraum: 29.11. bis 31.10.2011

Gesamtkosten: ca. 116.000,00 €

Zuwendung: 75 %

Der vormals zu einem großen Teil dauerhaft für gewerbliche Zwecke genutzte Gebäudekomplex befindet sich in integrierter städtischer Lage im Westen der Stadt Oberlungwitz unmittelbar nördlich des Kreuzungsbereiches B 173 / B 180.

Die örtlichen Gegebenheiten des Rückbaustandortes sind vor allem durch die unmittelbar angrenzende Bebauung im Osten, teils mit gemeinsam genutzter Bauwerkskonstruktion und die Lage an einem stark frequentierten Verkehrsknotenpunkt mit räumlich begrenzten Verhältnissen für die Abbrucharbeiten gekennzeichnet.

Ziel der Maßnahme ist die Beseitigung eines städtebaulichen Missstandes und die Angleichung des Geländes an das vorhandene Umfeld.